Wirkprinzip

Mit dem Membranwindrad wird durch eine Kombination von Darrieus- und Savonius-Rotor eine Hybride realisiert, die die Vorteile beider Systeme miteinander vereint. Eine minimale Anlaufgeschwindigkeit kombiniert mit selbstregulierenden Systemeigenschaften, insbesondere durch Membran und Rotorausführung, arrangieren einen universellen Einsatzbereich. Durch individuell zu gestaltende Segelmembranen (Werbeträger) sowie einer modularen Bauweise des Gesamtsystems, kann eine flexible Anpassung auf spezifische Kundenwünsche garantiert werden. Wartungsfreundlichkeit durch hochwertige Lagerung und in Bodennähe verbaute Technik runden das Gesamtkonzept ab.

Optimierung durch numerische Strömungssimulation

Durch modernste Optimierungsverfahren kann das Betriebsverhalten des Segelwindrades genaustens untersucht und bewertet werden. Der anschließende Optimierungsprozess steigert die effektivität der Anlage, reduziert die Amortisierungsphase und ermöglicht der Sailwind Tec dem Kunden ein Endprodukt zu liefern, dass den höchsten Ansprüchen genüge tut.

Skizzen